Blog Beitrag

C R O W D F U N D I N G Kurzinformation

Die nachfolgende Darstellung dient den Lesern des Rathauskuriers als Kurzinformation über ein neues Finanzierungssystem für Startup oder soziale Projekte.
1. Crowdfunding heißt sinngemäß übersetzt „Herdenfinanzierung“. Es handelt sich hierbei um eine moderne, interessante Finanzierungsform jenseits der klassischen Bankfinanzierung. Allen Crowdfundingfinanzierungsformen ist gemeinsam, dass es sich um Mikroinvestitionen handelt, die größtenteils von Privatpersonen beigebracht werden, da sie die entsprechende Projektfinanzierung interessant finden oder einfach was Gutes tun wollen.

2. Ein kurzer Selbstcheck für Ihre besondere Projektidee:

  • Schritt 1: Was ist Ihre Idee:
    Schildern Sie, warum Ihre Projektidee einzigartig und neu ist. Wer ist Ihre Zielgruppe, wer profitiert von Ihrer Idee?
  • Schritt 2: Warum soll ich dieses Projekt unterstützen:
    Welche Rewards haben Sie zu bieten oder welche Vorteile hat der Unterstützer oder können Sie ihn einfach mit Ihrer Projektidee begeistern
  • Schritt 3: Finanzierungsbedarf:
    Stellen Sie transparend Ihren Finanzierungsbedarf dar, bis zur Marktreife Ihres Projektes.
  • Schritt 4: Team:
    Zeigen Sie, mit welchen persönlichen Resourcen und Konpetenzen Ihr Projekt umgesetzt wird.
  • Schritt 5: Marketingplan:
    Wie wird Ihr Projekt PR-mäßig umgesetzt?

Mein Tipp: Unbedingt Kurzvideo anfertigen und bloggen.

3. Es gibt grundsätzlich vier verschiedene Crowdfundingfinanzierungsformen wie folgt:

Equity-based (Crowdinvesting):
Mit dieser Finanzierungsform werden Anteile am Unternehmen erworben, es handelt sich um Mikroinvestitionen mit einer Erfolgsbeteiligung oder einer Unternehmensbeteiligung

Lending-based:
Bei dieser Finanazierungsform wird Kapital mit Rückgabeverpflichtung zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hier um Mikrofinanzierungen, grundsätzlich gegen Zinsen die höher sind als die derzeit banküblichen Zinsen. Diese Form wird durch das Privatfinanzierungsgesetz geregelt. Die Darlehenshöhe beträgt max. € 5.000,00, die Laufzeit max. 5 Jahre, es gibt gesetzlich vorgegebene Informationspflichten.

Reward-based:
Bei dieser Finanzierungsform handelt es sich um eine Kapitalzufuhr an das Unternehmen ohne Rückzahlungsverpflichtung, dafür wird als Gegenleistung ein sogenanntes Goodie gegeben, z.B. Bericht in der Firmenzeitung, Berichte bei öffentlichen Auftritten, Werbebanner etc.

Donation-based:
Bei dieser Finanzierungsform handelt es sich um eine Kapitalzufuhr (Spende) ohne Gegenleistung. Die Motivation hierfür kann liegen entweder in Hilfestellung bei Lösungen von Problemen oder einfach darin, Gutes zu tun. Gerade Großunternehmer stehen der Öffentlichkeit mit der Verpflichtung gegenüber, in ihrer Unternehmensphilosophie auch einzubauen, dass sie für förderungswürdige Projekte Spendengeld zur Verfügung stellen (CSI). Das Unternehmen kann dann darüber im Marketing berichten und damit das Image am Markt verbessern.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, können Sie mit mir gerne einen Beratungstermin vereinbaren, um mehr Informationen zu erhalten.

Ihr RA Dr. Manfred Schiffner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

verwandte Beiträge

C H E C K L I S T E VW ABGASMANIPULATIONEN

Ausgangssituation: Nach derzeit vorliegenden Meldungen sind in Österreich rund 363.400 Fahrzeuge betroffen, davon allein in